TOP

Startseite

Juan María Solare

KLAVIER, KOMPOSITION & Studio

 

Juan4

Juan María Solare, 1966 in Buenos Aires, Argentinien.

Diplommusiker & Konzertpianist.

Ansätze zum Klavierunterricht:
Mein Hauptziel ist, die Freude am Musizieren zu wecken, individuelle Wünsche zu erfüllen und das persönliche Potenzial der Schüler zu entdecken und entfalten.

Schwerpunkte:
- Klassische Musik (z.B. Mozart, Chopin, Debussy, ...)
- Tangomusik (Villoldo, Gardel, Piazzolla, …)
- Musik des 20. Jahrhunderts (z.B. Satie, Cage, Einaudi, …)

Studio:
Als Komponist arbeite ich gemeinsam mit meinem Kollegen Alexander Derben im Freien TonSTudio der Musikschule. Hier bieten wir regelmässig Angebote für interessierte Schüler und Kollegen im Bereich der elektronischen Musik, der Musikproduktion oder Aufnahme an.

 Ausbildung:

Diplome (Klavier, Komposition, Dirigieren) am Staatlichen Konservatorium in Buenos Aires, Argentinien (heutige UNA = Universidad Nacional de las Artes), mit Konzertexamen.

Aufbaustudien in Deutschland mit künstlerischer Reifeprüfung (Musikhochschule Köln, Musikhochschule Stuttgart) bei Johannes Fritsch (Komposition), Mauricio Kagel (Neues Musiktheater), Hans-Ulrich Humpert (elektronische Musik), Helmut Lachenmann (Komposition), teilweise im Rahmen eines Stipendiums des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Studium im Klavierimprovisation bei Klaus Runze und Paulo Alvares (Hochschule für Musik Köln).

Ensembleleitung, Dirigieren:
Seit Oktober 2002 leitet er das Orquesta no típica, eine der Tangomusik gewidmete Kammermusikgruppe an der Universität Bremen. 2012-2014 leitete Solare das Jacobs Chamber Orchestra an der Jacobs University Bremen. Seit August 2013 leitet er das Orchester der Bremer Orchestergemeinschaft.

Als Herausgeber:
Für den Musikverlag Ricordi München [heute Universal Music, Berlin] hat er vier Alben mit Klaviermusik herausgegeben. Für den Peters Verlag (Leipzig): Herausgebertätigkeit des Albums Tango Canción (vorgesehen für 2021).

Preise und Auzeichnungen:
11 Kompositionspreise in Spanien, Argentinien, Deutschland, Österreich und Großbritannien. Preise und Auszeichnungen in Argentinien (Promociones Musicales, Fondo Nacional de las Artes, Federación Argentina de Música Electroacústica), Großbritannien (British & International Bass Forum), Österreich (Yage und Aspekte Salzburg), Deutschland (Viola-Stiftung Walter Witte, Bremer Komponistenwettbewerb) und Spanien (Radio Clásica-CDMC). August 1993 bis Dezember 1994 Stipendiat des DAAD. Juli 1998 bis Juni 1999 Stipendiat der Heinrich-Strobel-Stiftung, Baden-Baden. Juni 2001 bis Mai 2002 Stipendium der Künstlerhäuser Worpswede. Im Oktober 2004 gewann er den Bremer Komponistenwettbewerb. 2014 Förderung der GEMA-Stiftung.

Konzerte:
Über 500 Auftritte als Pianist Dutzenden von argentinischen Städten plus Bremen, Heidelberg, Berlin, Hamburg, Graz, London, Amsterdam, Kopenhagen, Texas, Madrid, Istanbul; inkl. Festival Katarakt, Festival Eigenarten, Cumbre Mundial del Tango (3mal) oder St. Martin in the Fields (London). Als Pianist hat sein Repertoire zwei Schwerpunkte: Musik unserer Zeit (von spät Liszt über Scriabin und Satie bis Cage und Schönberg) und argentinische Komponisten (inklusive Tango) mit eigenen Werken in beiden Kategorien.

Facebook: https://www.facebook.com/JuanMariaSolare
Instagram: https://www.instagram.com/juanmariasolare
Spotify: https://www.sptfy.com/jmsolare

Mitglied im Deutschen Tonkünstlerverband, Landesverband Bremen (DTKV / DTLB)
Mitglied beim Arbeitskreis Bremer Komponisten und Komponistinnen e.V. (abk-ev.de)

Unterrichtsort: 1
Anmeldung Mobil: 0151 2282 7686
Anmeldung E-Mail: Don@JuanMariaSolare.com